All posts in: Blog

Continue Reading Kommunikation9 - RE:LOOP - ATELIER PADAO

RAUM GE-SCHICHTE

Do, 27.10.2016,  Kreuzung an Sankt Helena, Bornheimer Str. 130,  53119 Bonn Beginn: 20 Uhr Eintritt € 8 / 12 Reservierung unter kommunikation9@gmail.com Walter Padao - Zeichnung, Projektion Ayse Tasci – Fotografie, Video Frank Oehlmann – Perkussion, Elektronik Eva Pöpplein – live Elektronik Jens Düppe – Schlagzeug, Elektronik Rodrigo Lopez Klingenfuss – Dirigat & Chor Zum Jahresabschluss der interdisziplinären Konzertreihe KOMMUNIKATION 9 beschäftigt sich ein Künstlerteam in großer Besetzung mit dem Feld „zwischen Struktur und Improvisation“.  Der aus Argentinien stammende Multiinstrumentalist und Komponist Rodrigo Lopez Klingenfuss hat es mit seinem Dirigat in der Hand: er koppelt und entkoppelt Ton und Bild und sorgt für einen permanenten Wechsel von Spannung und Entspannung, für polyphone Kollagen aus Klängen, Gesten und Bildern. Denn die Möglichkeiten sind immens: von Foto bis Zeichnung, von elektronischen Sounds über rein akustische Perkussion bis hin zum warmen Klang der menschlichen Stimme.Aus spontaner Interaktion und vorgefertigten Bausteinen entstehen Klang- und Bildkonstrukte. “Kompositorisches Weiterführen“ des Augenblicks. Eine lebendige, interdisziplinäre künstlerische Begegnung.   […]

Continue Reading K9_2016_Poster_A2_09_5Termine

Form und Entfaltung

Sa, 8.10.2016 Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln Beginn 20 Uhr Eintritt € 8 / 12 Reservierung unter kommunikation9@gmail.com „Form und Entfaltung“ Walter Padao – projizierte Zeichnung in Köln Jens Düppe – Schlagzeug (aus Bonn) Simon Rummel – Klavier, Bratsche Stimme (aus Düsseldorf) Pressetext 8. Oktober 2016 John Cage sagte sinngemäß: „Um den wahren Wert eines Klanges oder einer Bewegung erkennen zu können, sollte man ihm oder ihr ohne jede Erwartung gegenübertreten. Man achte genau darauf, was der Klang oder die Bewegung eigentlich sind und nehme es einfach nur für das, was es ist“. Genau diese Einstellung sollte auch der Zuhörer- und Zuschauer mitbringen, wenn er am 8. Oktober ins Architekturhaus Köln der einstündigen Veranstaltung „Form und Entfaltung“ beiwohnt. Bei dieser Veranstaltung im Rahmen der Konzertreihe KOMMUNIKATION 9“ entsteht ein feedback zwischen Walter Padao’s zeichnerischen Spielanweisungen für die zwei Musiker Simon Rummel und Jens Düppe. Die drei Künstler sind […]

Continue Reading K9_2016_Poster_A2_09_5Termine

metamorphOhren

Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln Beginn 20 Uhr Eintritt € 8 / 12 „metamorphOhren” Walter Padao - Video & Audio-Einspielungen Jens Düppe - Video & Audio-Einspielungen Hendrik Jackson – Sprache Eva Pöpplein – live Elektronik Pressetext September 2016 Der Maler Walter Padao und der Komponist Jens Düppe werden flanierend die Stadt erkunden und Hendrik Jackson an ihren Erkundungen der Stadtkulisse per skype teilhaben lassen. Sie werden dem Publikum auch ihre visuellen Eindrücke übermitteln. Jackson wird aus den Geräuschen der Stadtkulisse Fragmente einer poetischen “Sprache der Stadt” arrangieren. Dabei interagiert er mit der Klangkünstlerin Eva Poepplein, welche zeitgleich genau die gleichen Geräusche zu Musik verarbeitet. So werden visuelle und akustische Eindrücke und Erlebnisse in Sprache und dann in Poesie und Musik übersetzt und erzeugen selbst wiederum akustische und visuelle Wirklichkeiten in zweiter Ebene in den Köpfen der Zuhörer.

Continue Reading Kommunikation9 - RE:LOOP - ATELIER PADAO

CIRCLES 3 (Kunstpunkte 2016 Off-Räume)

IIP – Interdisziplinäres Improvisationsprojekt ATELIER PADAO / Provisionärer Salon Hüttenstrasse 34/ Düsseldorf 9.09.2016, 20:00   7 EUR / 14 Rheingold Birgit Gunzl – Tanz Wun Sze Chan – Tanz Frank Oehlmann – Electronics, Schlagwerk, Komposition Walter Padao – Zeichnung, Projektion —————————————————————————————————————————————— „Ob du Artist, ob du Franz Liszt, Ein Christ, ein Mist, ein sonst was bist, – Bezweifle es. Und dir zum Heil, bezweifle auch das Gegenteil.“  (Ringelnatz) „Durchgang einiger Personen durch eine kürzere Zeiteinheit“  (Debord, Situationist) In dieser experimentellen Multimedia-Performance überlagern sich Tanz, Klang, Musik, Zeichnung und Projektion und finden in einer freien Interaktion zusammen. Die Performer gleiten von einem Aspekt der Realität in den anderen. Sie spielen über vermeintliche Grenzen hinaus, machen das Selbstverständliche unselbstverständlich und umgekehrt. Handlung wird zu Tanz, wird zu einem Zustand, zur Begegnung. Circles 3 ist die Folgeveranstaltung von Circles und Circles 2. Ein gemeinsamener Rahmen wird gesetzt, wie durch eine Lupe und ein Hörrohr fokusiert: […]

Continue Reading Seiten aus K9_2016_Poster_A2_09_5TermineN°2

RE:LOOP

Konzertreihe KOMMUNIKATION 9_N°2   am Samstag, 11.06.2016 Hüttenstr. 34 Düsseldorf Beginn: 20 Uhr € 12,- / erm. 8,- Reservierungen unter kommunikation9@gmail.com   Egbert Mittelstädt – Visuals Walter Padao - Zeichnung, Projektion Julia Kent – Cello, Elektronik Birgit Gunzl – Tanz Jens Düppe - Perkussion Pressetext Was machen wir aus den Möglichkeiten technisch- medialer Reproduzierbarkeit, was machen diese mit uns? Am 11.06.2016 treffen sich im Atelier Padao in Düsseldorf fünf Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Genres, um sich dieser Frage auf dem Weg der Improvisation zu nähern. Gemeinsames Spiel mit Wiederholungen und Variationen von als minimaler Einheit erkennbaren Elementen: Klang, Tonfolge, Geste, Skizze, Pose, Sequenz. Alle Künstler dieses Abends verbindet die Erfahrung und die bewußte Auseinandersetzung, solche Elemente in mediale Systeme, akustische und visuelle, zu überführen, und über technische Prinzipien wie feedback, loop oder delay wieder in den Gestaltungsprozeß zu integrieren. Ein noch nie da gewesenes visuelles Instrumentarium in Kombination mit ge-loopten Aufnahmen wird das […]

Continue Reading Einladungskarte_RAGH_OEHLMANN_ATELIER_PADAO

ENTR’ACTE

30.04.2016, 21:00 (Konzert) – 18:00 (Ausstellung)   Ausstellung, Performance und Videokunst/ Live-Vertonung Ralph Hintzen – Guitar; Frank Oehlmann – Collagen, Video-Kunst, Electronics + Percussion; Lutz Stolz – Electronics, Frank Oehlmann Objektkunst, Malerei und Zeichnung, Musik, Video- und Soundinstallationen, Fotografie und Leuchtobjekte – Frank Oehlmann arbeitet ganz bewusst im und mit dem Crossover multimedialer Kunst. Als Objekt-Designer, bildender Künstler und Musiker (seit 1995 freischaffend tätig) ist seine Kunst und Musik geprägt durch die Neugier, sich in immer neuen künstlerischen Formen auszudrücken. Oehlmanns Ansatz des „Mixedmedia“, der sich über viele Jahre in unterschiedlichen Werkgruppen entwickelt und manifestiert hat, mündet dabei in die konzentrierte Auseinander-setzung mit den verschiedensten Kunst-Stoffen. RAGH Gegründet 2005 von Ralph Hintzen (Gitarre & Electronics) und Frank Oehlmann (Percussion & Electronics, Video) lotet die Formation Ragh die Grenzen zwischen frei improvisierter Musik, Electronic, Jazz und neuer Musik immer wieder neu aus. Verschiedene Gastmusiker erweitern seitdem das musikalische Spektrum, an diesem […]

Continue Reading Einladung Padao_Titel_vs_blog

Situationen / Momente im Jetzt

  16.01.2016 – 28.02.2016 Vernissage: Sa, 16. Januar 2016, 16 Uhr Einführung: Frank W. Weber / Kurator der Stadtgalerie Kunst-Geschoss Werder. Eine Ausstellung des Kunstvereins GOLDROTSCHWARTZ German Arthouse Lendelhaus Am Markt 21, Werder/ Havel Öffnungszeiten:  Sa – So 14 – 17 Uhr  u.n.V.

Continue Reading 20150508_Stinnes-620x375

von ZERO an

Instrumental.Stimme.Elektronik.Experimental – Gespräch Zurück zu ZERO? Aktuelle persönliche und künstlerische Visionen Donnerstag 2. Juli, 22 Uhr,  Auf AEG, Halle 20, Nürnberg Experimentelle Werke zu der Ausstellung bzw. Ausstellungsarchitektur „von ZERO an“ von und mit Studierenden der Hochschule für Musik geben ausgewählten Werken der ZERO-Künstler einen neuen Raum, lassen diese aus neuen Perspektiven erleben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars „stimme.klang.orte – urban sound studies“ von Prof. Peter Gahn und Prof. Susanne Kelling entwarfen ein neues Werk für Stimmen, Instrumente und Elektronik als Musik zur Ausstellungsarchitektur „von ZERO an“, inspiriert vom Bild “Ohne Titel” 1978 von Reinhard Omir. Uraufgeführt wird dieses neue Werk von den Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern u.a. zusammen mit Studierenden der Chorleitungsklasse von Prof. Alfons Brandl und Akkordeonklasse von Prof. Irene Urbach. Begonnen wird die Veranstaltung mit dem 1966 bahnbrechenden, experimentellem Werk Sequenza III des italienischen Komponisten Luciano Berio für Stimme Solo, interpretiert von der Mezzosopranistin Susanne Kelling. Eine gemeinschaftliche […]