Biografie

VITA

 

geb. 1965 in Darmstadt. Studium der Malerei an der Kunsthochschule Kassel von 1988 bis 1993, zunächst bei Manfred Bluth, später bei Martin Kippenberger. 1991 bis 1992 einjähriges Auslandsstipendiums an der accademia delle belle arti in Bologna (Italien) bei Prof. Pozzati. 1993-1994 Abschluß des Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Prof. Johannes Grützke – Meisterschüler. Nach einem Jahr in Berlin lebt und arbeitet er in Düsseldorf. Neben der eigenen Malerei kooperiert er seit 1995 in zahlreichen Projekte mit anderen Künstlern, Musikern, Tänzern, Philosophen. 1999 Gründung des Künstlervereins PLUS e.V., 2007 des Provisionen Salons/ Atelier Padao und 2010 des Kunstnetzwerkes www.qjubes.com (mit Ph. Sternfels). 2008 und 2014 Lehrauftrag an der Kunsthochschule Kassel. Seit 2013 Kooperation mit dem Architekten Luis Guimaraes (FLUXO/PADAO), sowie Zusammenarbeit mit der Tänzerin Birgit Gunzl sowie dem Künstler und Musiker Frank Oehlmann (IIP – Interdisziplinäres Improvisationsprojekt). Seit 2016 trägt er die Reihe KOMMUNIKATION 9 (mit dem Kölner Komponisten und Schlagzeuger Jens Düppe) inhaltlich mit, einer Plattform für interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Kunst- und Musikbereiche. Für Wun Sze Chaos Ballett “No Destination”, Uraufführung im Rahmen der Plattform Choreographie Ballett am Rhein Young Moves 2017, entwirft er die Video- und Bühneninstallation.

Walter Padao steht in der Tradition künstlerischer Auseinandersetzung mit dynamischen Körper-Raum-Bezügen im Bild. Figuren tauchen in mehrdeutige, bühnenhafte Räume ein, und lassen in eigentümlichen Haltungen und Gesten Fragmente einer Szene, eines Moments aufleuchten. Seine Malerei, geprägt vom Impuls und dem expressiven Moment, läßt Zeitlichkeit ins Bild einfließen und entfaltet ein reiches Feld an Assoziationsmöglichkeiten.

 

 

AUSSTELLUNGEN/ PERFORMANCES

 

2017   Performances der Reihe KOMMUNIKATION 9:

          N°1 Outside In, Fuhrwerkswaage Köln

          N°2 Form und Entfaltung, WELTKUNSTZIMMER Düsseldorf  

2016   Situationen/ Momente im Jetzt, Goldrotschwartz German Arthouse, Werder/ Potsdam

          Performances der Reihe KOMMUNIKATION 9:   

          N°1 Floating Sounds and Images, Kreuzung an St. Helena Bonn

          N°2 Re:loop, Atelier Padao, Düsseldorf

          N°3 MetamorphOhren, Literaturhaus, Köln

          N°4 Form und Entfaltung, Architekturhaus, Köln

          N°5 Raum Ge-schichte, Kreuzung an ST. Helena, Bonn 

2015   Von Zero an – Begleitprogramm, Schichtportraits, DB Museum, Nürnberg

2014   Selbstporträt 2014, KMG Art Gallery, Wien (Gruppenausstellung)

          Erregter Stillstand, Ausstellung zur Jahrestagung der DPG, Radisson Blue, Düsseldorf  

          IN_TRANSMISSION Circles2, Kunsthochschule Kassel (IIP)

2013   Walter Padao, Galerie the art cube, Düsseldorf

          Circles, Atelier Padao, Düsseldorf (IIP-Interdisziplinäre Improvisation mit   

          B. Gunzl und F. Oehlmann)

          Schichträume, Atelier Padao, Düsseldorf (Projekt mit dem Komponisten Peter Gahn)

          Condensed/ Expanded, OT301, Amsterdam

2012   Lob des Gleichzeitigen, Galerie the art cube, Düsseldorf

          Tempus fugit, Malkasten/ Jaobihaus, Düsseldorf (interdisziplinäres Projekt mit

          Peter Gahn u.a.)

          Hypothese zur Entstehung, Galerie Beck & Eggeling Contemporary, Düsseldorf

          (Gruppenausstellung)

          Zeitsprung, Merck Finck & Co, Düsseldorf

          Radio noir, Gastspiel am Staatstheater Darmstadt

2011   X change I, German Arthouse, the space, Hongkong

          X change II, German Arthouse, Commerzbankzentrale, Hongkong

          Radio noir, Bühnenbild für das Düsseldorfer Schauspielhaus

          Virtus, Christ König Neuss

2010   Bullet Time, Neuwerk Kunsthalle, Konstanz

          Bewegungsbilder, Galerie the art cube, Düsseldorf

2009   Eine-Nacht-Ausstellung, Botschaft, Düsseldorf (ZDF Dokumentation)

          Padao in Gloria, Gloriahalle, Düsseldorf

          Schichtportraits & Hybride, tanzhaus NRW, Düsseldorf

2007   Cursorpainting, interaktives Kunstprojekt auf der art cologne & bei Hastings, Düsseldorf

2006   Movimento, St. Mauritius Therapieklinik, Meerbusch

2005   Nachttanz, Ballhaus, Düsseldorf

          Tugenden , Hl. Geist Kirche, Meerbusch

          Nachtsprünge, Tanzhaus NRW, Düsseldorf

2004   Tag der Architektur, Lamellenhaus, Willich

2002   [Das Heilige], Bochum (Gruppenausstellung)

2001   Bara`, St. Apollinariskirche, Düsseldorf

2000   Malerische Malerei, Spectrum-Galerie, Tettnang (Gruppenausstellung)

          Compilation, Galerie PLUS e.V., Düsseldorf (Gruppenausstellung)

1999   Neue Bilder, Kunsthaus Mettmann

          Eröffnung, Galerie PLUS e.V., Düsseldorf

1998   MIS-Galerie, Darmstadt

1997   Neun-Tage Galerie, Düsseldorf

1995   Positionen junger Kunst in Berlin – Arena-Halle

1994   Kunsthaus Langenberg (Gruppenausstellung)